> Zurück

Regelungen zum Fussballbetrieb ab sofort

Kunz Christian 29.10.2020

Meisterschaftsbetrieb unterbrochen / Trainings für Junioren noch möglich Der Bundesrat hat gestern wegen der Corona-Pandemie neue Massnahmen beschlossen und bekannt gegeben. Trainings für Aktive (1.-4. Mannschaft, Senioren 30+, Senioren 50+ ) sowie die Junioren-Kategorie A- B sind verboten. Die Junioren-Kategorien G bis C können normal gemäss Trainingsplan trainieren.Der Vorstand hat beschlossen, dass Hallentrainings für alle Mannschaften in dieser Winterpause, bis auf weiteres, verboten werden. Solange ein Trainingsbetrieb für die Junioren möglich und erlaubt ist, stehen die Kunstrasenfelder der Sportanlagen Spiegelfeld und Margarethen zur Verfügung. Für den Trainingsbetrieb erlassen wir aufgrund der Vorgaben des Bundesrates sowie des Fussballverbandes Nordwestschweiz die folgenden Regelungen: 

  • alle Aktivteams sowie die Teams der Junioren A und B dürfen bis auf Weiteres keine Trainings mehr abhalten
  • bei den Junioren C bis und mit G können die Trainings weitergeführt werden, wobei die folgenden Regelungen eingehalten werden müssen:
    • das Garderobengebäude auf dem Spiegelfeld sowie Margarethen bleibt geschlossen. Es stehen also keine Garderoben mehr zur Verfügung! (Ausgenommen Toiletten). Weiterhin sind die Regelungen betr. Zu- und Abgang sowie dem Desinfizieren zwingend vorgeschrieben. 
    • jedes Team darf maximal zwei Trainings pro Woche abhalten
    • auf beiden Anlagen gilt die Maskenpflicht für die Trainerinnen und Trainer, Spieler bis 12 Jahren müssen keine Schutzmaske tragen, die Juniorinnen und Junioren zwischen 12 und 16 tragen die Schutzmaske auf der Anlage bis zum Moment, wenn das Training beginnt und danach sofort wieder. 
    • Bis auf Weiteres sind Hallentrainings nicht erlaubt. Bei allzu garstigem Wetter kann der Trainer/die Trainerin also ein Training auch absagen. 
    • Es ist in der Entscheidungsbefugnis der Trainer, ob der Trainingsbetrieb überhaupt weiter geführt wird. Selbstredend können Eltern auch für ihr Kind entscheiden, dass es in Anbetracht der aktuellen Situation den Trainings fernbleibt.
    • Wir empfehlen den Teams, spätestens ab Mitte Dezember eine Trainingspause zu machen. 

Der FVNWS hat in seinem Communiqué von heute mitgeteilt, dass der laufende Meisterschaftsbetrieb unterbrochen wird. Die Spiele der Vorrunde, welche nun nicht mehr stattfinden können, werden ins Frühjahr 2021 verschoben. Gleiches gilt für die Amateur Liga.

Wir danken für die Umsetzung der Massnahmen und hoffen alle darauf, die Meisterschaft im Frühjahr 2021 fortsetzen zu können.  

Bliibet gsund! HOPP SCB