> Zurück

FC Allschwil a ? SC Binningen a (2:3) und SC Binningen a ? FC Aesch a (3:2)

Thomas Rohde 16.10.2010

Die Woche nach den Herbstferien hatte es in sich. Gleich zwei Meisterschaftsspiele standen auf dem Programm. Zuerst am Mittwochauf der wunderschönen neuen Anlage Brüel vom FC Allschwil, und am Samstag unser Heimspiel gegen den FC Aesch.

Nebst den beiden identischen Resultaten war auch der Spielverlauf mehr oder weniger gleich. Wie schon in den beiden Spielen zuvor waren wir eigentlich von Anfang an das dominierende Team. Auch waren bei beiden Aufwand und Ertrag nicht gleich. Wir erspielten uns immer wieder Chancen, verwerteten jedoch die meisten nicht. Wieder gingen wir erst spät in Führung, bauten diese auf 2 zu 0 aus, um danach innert kurzer Zeit wieder den Ausgleich zu kassieren. Warum das so ist, wissen Gizze und ich ehrlich gesagt auch nicht. Vielleicht wiegen wir uns zu sehr in Sicherheit nach einem zwei Tore Vorsprung. Auf jeden Fall sind es zumeist ganz unglückliche Aktionen die unsere Gegner immer wieder aufbauen und uns fast um den verdienten Lohn bringen.

Aber zum Glück ist da noch die andere, wichtigere Seite der Medaille. Es ist schön zu sehen wie sich unsere Mannschaft spielerisch schon weiter entwickelt hat. Das Passspiel wird immer besser und wir dominieren auch meist den Gegner. Das führt wiederum dazu, dass sich die anderen meist nach zehn, fünfzehn Minuten etwas mehr zurückziehen. So wird es auch für uns schwieriger die Lücken zu finden und Tore zu erzielen. Dazu kommt halt auch die Gefahr ein Kontertor zu kassieren, was auch meist der Fall war bei den Gegentoren. Es ist auch offensichtlich dass uns das Umstellen von Abwehr auf Angriff noch nicht so gut gelingt, sprich zu wenig schnell vor sich geht. Aber eben, Automatismen brauchen einfach ihre Zeit und erzwingen lässt sich schon gar nichts.

Auch wenn wir es schon das eine oder andere Mal erwähnt haben, so möchten wir doch immer wieder den Zusammenhalt unter einander herausstreichen. Auch beim Auswärtsspiel in Allschwil waren wieder zwei von den nicht aufgebotenen Spielern als Fans dabei, teilten Freude und Leid mit den spielenden Kameraden.

Macht weiter so dann werden wir auch zukünftig jede Menge Spass zusammen haben.

PS: Ganz herzlichen Glückwunsch an Gizze zu seinem bestandenen C-Diplom. “Es ist mir eine grosse Freude mit Dir zusammen dieses Team zu betreuen und  finde es sehr beeindruckend dass ein junger Fussballer wie Du soviel Freizeit opfert um unseren Jungs die Freude am Fussball zu vermitteln.“ Ich freue mich auf unseren gemeinsamen, weiteren Weg mit diesem Team.

7.Runde:
Es spielten in Allschwil: Valentin Kaufmann, Remo Hirschi, Martin Perdoka, Aramis Rohner, Mustafa Muharemovic, Nikolas und Robert Döepgen, Phillip Eggenberger, Simon Herren, Nicholas Visconti und Luca Wagner.

8.Runde:
Es spielten in Binningen: Flavio Krug, Kayan Könemund, Martin Perdoka, Stefan Hasler, Nicholas Visconti, Luca Wagner, Kevin Costa, Leandro Gallardo, Finn von Planta, Alessio Ferrara und Valentin Kaufmann.