> Zurück

SC Binningen Db vs. FC Münchenstein Db

Peter Boder 28.08.2010

Spiegelfeld Sportanlagen 40 Zuschauer
Bemerkungen: Doppelter Platzverweis FC Münchenstein, 10 Minuten Disziplinarstrafe SC Binningen
 
Spielverlauf: 0:1 Münchenstein; 1:1 Piero ; 2:1 Piero; 3:1 Claude; 4:1 Erlind; 5:1 Peter; 6:1 Piero; gelbe Karte Binningen; rote Karte Münchenstein; 6:2 (Hands Penalty) Münchenstein; rote Karte Münchenstein; 7:2 Piero; 8:2 Claude
 
Motiviert startete das Db in ein Spiel das uns sehr schlecht in Erinnerung bleiben wird . Früh bekamen wir das 0:1 doch Piero konnte mit einem seiner tollen Solos das Spiel wiederausgleichen. Danach kamen wir gut ins Spiel und Piero brachte uns 2:1 in Führung. Nach dem ein Münchensteiner zum Fall kam und der Schiri das Spiel nicht unterbrach spielten wir unseren Konter zu Ende und Claude verwandelte ihn zum 3:1. Die Spieler des FC Münchenstein wurden nach dieser Situation aggressiv und beschimpften Spieler des SCB und den Schiedsrichter. Izzet und Dragan sagten zu den SCB Junioren, dass sie nicht zuhören sollen und sich auf das Spiel konzentrieren. Wir ließen uns nicht aus der Ruhe bringen und spielten unser Spiel taktisch und sehr intelligent runter. Darauf verwandelte Erlind zum 4:1. Piero der Man of The Match bereitet das 5:1 für Peter vor und schoss mit einem wunderschönen Heber das 6:1 zur Halbzeit. In der zweiten Halbzeit wurden ein paar Binninger Spieler unruhig und wehrten sich gegen die Beschimpfungen der Münchensteiner. Das führte bis zu einer Tätlichkeit von Peter, für die er und der münchensteiner Spieler eine gelbe Karte bekamen (10 Minuten Disziplinarstrafe). Der münchensteiner Spieler der im Nachhinein noch den Schiri beleidigte bekam die rote Karte. Darius von Graffenried musste nach einem brutalem Foul verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Münchenstein bekam noch einen Handpenalty zum 6:2, doch Piero konnte mit seinen 4 TOR zur alten Tordifferenz verwandeln!! Zum Endresultat konnte Claude seinen zweiten Treffer bejubeln. Kurz vor Schluss bekam der zweite Münchensteiner die Rote Karte zugesprochen.