> Zurück

SC Binningen Eb mit tollem Endspurt

Ueli Meier 04.09.2010

Nachdem das erste Heimspiel gegen den BSC Old Boys Basel Eb knapp mit 3:4 verloren ging, wollte die Mannschaft zeigen, dass in den letzten 3 Wochen mittels intensiven und harten Trainings-Einheiten bereits tolle Fortschritte erzielt wurden. Gerade im letzten Training arbeiteten die Junioren vom Eb konzentriert und voll motiviert, was natürlich ein gutes Vorzeichen für das Spiel gegen den FC Amicitia-Riehen Eb war.

Unter der Leitung des hervorragenden Schiedsrichters Luca De Libero entwickelte sich ein interessantes Spiel zwischen den Junioren vom SC Binningen und vom FC Amicitia-Riehen. In der ersten Halbzeit hatte die Heimmannschaft mehr vom Spiel und erspielte sich einige Torchancen. Das Halbzeitresultat von 2:0 für den SC Binningen war mehr als verdient. Die Tore erzielten Patrick Märki und Pierre Suter.

In der zweiten Halbzeit ging es hin und her. Die starke Sonneneinstrahlung und die warme Temperatur machten aber beiden Teams zu schaffen. Der FC Amicitia Riehen konnte auf 2:1 verkürzen, ehe Oliver Hozjan den Treffer zum 3:1 erzielte. Mittels einem klaren Elfmeter und einem weiteren Tor konnte der Gegner zum 3:3 ausgleichen. Nun waren die Trainer gefragt. Welche Spieler waren wohl noch in der Verfassung den Sieg zu sichern? Während den letzten fünf Minuten spielten die 4 älteren und erfahrenen Spieler auf dem Feld. Mit weiteren 3 jüngeren Spieler übernahmen die älteren Spieler das Zepter und mit einem tollen Endspurt erzielten Léon Frieden und Patrick Märki 2x mit sehenswerten Weitschüssen 3 Tore zum Schlussresultat von 6:3 für Binningen.

Die Schweissperlen auf der Stirn des Trainers waren nicht nur durch die Hitze entstanden. Das Spiel war voller Emotionen, jedoch sehr fair und endete mit einem verdienten Sieg der Junioren vom SC Binningen Eb. Mit einem tollen Endspurt haben die Spieler gezeigt, dass sie auch Gegentore verkraften können und Moral für eine Reaktion haben. Herzliche Gratulation vom Trainer-Team.

Die Mannschaft ist bereits nach wenigen Trainingswochen auf dem Weg zu einer Einheit. Die älteren Spieler sind Vorbilder für die jungen Jahrgänge und übernehmen Verantwortung. Die jungen Spieler werden frecher und verstecken sich nicht mehr hinter den grösseren Gegenspielern. Mit Julius Dürst im Tor steht nun in jeder Reihe ein älterer Spieler und die jüngeren Spieler daneben können enorm profitieren. Wir werden weiter intensiv an Technik und Kondition arbeiten; dieser Sieg war nun der erste Lohn für die bereits erfolgte gute Trainingsarbeit der Spieler.

Folgende Junioren des SC Binningen zeigten in den letzten Minuten des Spiels, dass die innig geliebte Finnenbahn möglicherweise doch die Kondition erhöht?!?! und einen tollen Endspurt zulässt:
Captain Julius Dürst, Léon Frieden, Valentin Hächler, Oliver Hozjan, Nik Jeger, Cyrill Krummenacher, Apesan Manokaran, Patrick Märki, Jan Meier, Pierre Suter und Luca Visconti.