> Zurück

Hervorragende Leistungen beim Turnier in Möhlin

Kaiser Chris 12.09.2011

Viel Freude bereiteten die sechs Fb-Junioren ihrem Trainerduo in Möhlin: Zum einen beherzigten sie den Aufruf vom letzten Turnierbericht, als sie aufgefordert wurden, so (gut spielend) weiter zu machen. Zum anderen befolgten sie die beiden taktischen Varianten, welche die Trainer an diesem Tag von ihnen verlangten, hervorragend - gepaart mit ihrem grossen Kämpferherz konnte dies eigentlich nur gut gehen.

 

 Im ersten Spiel gegen Therwil Fb geriet das Team nach einer eigenen Druckphase ohne Torerfolg entgegen dem Spielverlauf in Rückstand. Dies warf die Jungs keineswegs aus dem Ruder und mit grosser Regelmässigkeit erhöhten sie zum letztlich auch in dieser Höhe verdienten 7:3 Erfolg. Unglaublich dabei, mit welcher Kaltblütigkeit Tobias Hasler seine Chancen nutzte und mit vier Toren bester Torschütze wurde. 

 

Im zweiten Spiel gegen Amicitia Fb resultierte zwar eine 2:3 Niederlage, doch waren Trainer und die zahlreichen Fans - vielen Dank für die Unterstützung - hellauf begeistern von der Darbietung, welche ihnen die Kinder geboten haben. Nur schade, dass der Gegner einen überdurchschnittlich guten Torhüter zwischen den Pfosten hatte: Immer wieder vereitelte er auch die besten Torchancen unserer Spieler, welche je länger je mehr an ihm verzweifelten. Und wie es dann halt im Fussball so läuft: Wenn man vorne keine Tore erzielt, dann muss man sie hinten entgegennehmen!

 

Vor dem dritten Spiel gegen das Fa von Möhlin/Riburg war Seelenmassage angesagt. Der grossartige Kampf gegen Amicitia zeigte Folgen, bei Rafael schmerzte der Fuss, die anderen waren recht erschöpft. Da wir bei den warmen Temperaturen nur mit einem Auswechselspieler doch im Nachteil waren, nutzten wir vor dem letzten Spiel die Gunst der Stunde und setzten Selim Bürgin ein, der mit seinem Vater ebenfalls vor Ort war. 6:2 wurde das Spiel gegen Möhlin gewonnen, wobei der Trainer des Gegners nach dem Spiel die richtigen Worte fand: "Hei, hesch Du schnälli Spieler, das isch jo e Bombe, was die zeigt hänn!" Tatsächlich waren wir den etwas robusteren Gastgebern vor allem läuferisch überlegen und durften dieses Mal von der grossartigen Goalieleistung von Noah Thommen profitieren. Toll auch, dass nebst Tobias auch Timo Schöni und Matteo Cencigh zum Torschützen wurden.

Diese grossartige Bilanz mit tollem Fussball ist zu verdanken den drei Goalies Matteo Cencigh (ein Tor), Tobias Hasler (vier Tore), Noah Thommen (dreoi Tore), Rafael Fricker (zwei Tore), Till von Arb, Timo Schöni (ein Tor) und Selim Bürgin (vier Tore). Man darf auf die nächsten Turniere gespannt sein!