> Zurück

SC Binningen Dc: 4. Rang am Sommerturnier des Verbandes

Ueli Meier 20.08.2012

Bericht: Ueli Meier, Sonntag, 19. August 2012, 38°

 

…36 Grad und es wird noch heisser… tönte es bereits um 1030 Uhr aus den Lautsprechern der Musikanlage auf den Rasenplätzen St. Jakob. Einmal mehr schien die Sonne nonstop am Sommerturnier des Verbandes und die Musik passte zum Geschehen…

 

Doch es wurde natürlich auch Fussball gespielt und wie: Während dem ersten Gruppenspiel gegen Pratteln b hatten wir einige tolle Torchancen, doch der Ball wollte einfach nicht ins Tor. Ein 0:0 als Auftakt war gar nicht so schlecht. Gegen den SV Muttenz d floss der Schweiss nur im Stehen, denn der Gegner erschien nicht zum Spiel und somit gewannen wir dieses Spiel 3:0 Forfait. Dann mussten wir gegen die starken Junioren von Laufenburg-Kaisten antreten. Mit einer defensiv soliden Mannschaftsleistung erreichten wir ein verdientes 0:0. Das abschliessende Gruppenspiel gegen Allschwil c entschied nun über Weiterkommen oder Ausscheiden. Die Spieler vom Dc machten von Anfang an Druck in Richtung Torhüter von Allschwil. Die Belohnung für diese tolle Mannschaftsleistung war ein verdienter 2:0 Sieg. Mit diesem Erfolg konnten wir die Gruppenspiele als Erster abschliessen. Schon wieder dröhnte der Song …36 Grad und es wird noch heisser… aus der Musikanlage auf dem St. Jakob. Ein Glacé, organisiert von meinem Assistenztrainer Reto, kühlte die Temperatur im Halsbereich etwas.

 

Vor dem Achtelfinale wurden bereits die ersten Nachtessen und Einladungen für den Abend annulliert, denn nun war die Mannschaft heiss auf weitere Aktionen, ganz gemäss den herrschenden Aussentemperaturen. Gegen Lausen b stürmte die Mannschaft nur in eine Richtung. Der Lohn für dieses tolle Spiel war ein 3:0 Erfolg, alles sehr schön heraus gespielte Tore. Da staunte nicht nur der Trainer, auch die anwesende Fan-Gruppe spendete viel Applaus für diesen Erfolg. Und die Temperatur stieg weiter…

 

Im Viertelfinale spielten die Dc-Löwen gegen ein starkes Dornach Db. Doch auch in diesem Spiel liess die Verteidigung mit Torwart dem Gegner kein Torerfolg zu und somit entschied nach einem 0:0 das Penaltyschiessen über Sein oder Nicht-Sein. Auch in dieser Situation hatten die Dc-Spieler die Nerven im Griff und versenkten alle Penalties souverän. 5:4 für den SC Binningen Dc.

 

Nun war die Mannschaft unter den 4 Besten von 37 Teams und es mussten noch zwei Spiele absolviert werden. Im Halbfinal gegen Rheinfelden b gaben die Boys nochmals alles, doch leider mussten wir in diesem Spiel mit einer 0:2 Niederlage vom Platz. Die Enttäuschung war am Anfang natürlich gross, doch wir hatten noch das Spiel um Platz 3 vor uns. Gegen Münchenstein a war nun die ganze Energie „verpufft“ und wir mussten mit einer 0:4 Niederlage vom Platz. Die Enttäuschung hielt sich in Grenzen, denn die Spieler realisierten nun, dass sie einen ganzen Tag tollen Fussball gespielt haben. Auch wurden am Schluss die 4 besten Teams vom Verband geehrt. Sichtlich stolz, aber todmüde, gingen die Spieler unter die Dusche.

 

Als Trainer hatte ich am Abend nicht nur einen gegrillten Chicken-Kopf, nein, der ganze Hitze-Aufwand hat sich gelohnt, denn ich konnte viele Erkenntnisse für die neue Saison mitnehmen. Dem Team gratuliere ich von Herzen für diese tolle Hitze-Leistung. Während dem Schreiben summe ich ganz leise vor mich hin …36 Grad und es wird noch heisser…

 

Auch den Eltern danke ich für die Hilfe und Unterstützung, ohne dieses Engagement könnte ich die Arbeit als Trainer nicht mehr machen.

 

Folgende Spieler bestritten auf den Sportanlagen St. Jakob ein tolles und heisses Sommerturnier: Leonardo Godinho, Edmond Schaub, Nicolas Doepgen, Cyrill Krummenacher, David Mauduit, Diyar Duymaz, Lukas Villiger, Jan Meier, Noel Willi, Halil Dapar, Joel Müller, Stephan Mohler, Andrin Emmenegger und Robert Doepgen