> Zurück

Ea: Steigerung nach Startpleite

Thomas Rohde 02.09.2012

Nach dem misslungenen Startspiel gegen die Black Stars, bei dem so ziemlich alles in die Hosen ging konnte ich leider keinen so „lieben“ Bericht schreiben. Im Spiel nun gegen Concordia wurden wir Trainer und auch die Zuschauer jedoch mit gutem Fussball  verwöhnt. Vor allem von unserer Mannschaft die ein ganz anderes Gesicht zeigte als noch  vor einer Woche.

Da war schon von der ersten Minute an mehr Bewegung und Leidenschaft im Spiel. So konnten wir sofort das Zepter übernehmen und Congeli in Bedrängniss bringen. Die Führung nach vier Minuten war dann auch hoch verdient. Das Tore Spektakel war somit eröffnet. Auch der Gegner kam nach unserem 2:0 zum ersten Torerfolg und kam auf 2:1 heran. Und so ging es dann bis zur Pause auch weiter, ein offener Schlagabtausch nach dem es dann zur Pause 4:3 für uns stand.

Vorsicht war also geboten nach Wiederbeginn, denn alles war noch möglich für beide Teams. Zu unserer Freude hatten wir aber auch jetzt wieder den besseren Start. Wir konnten durch einen Doppelschlag auf 6:3 davon ziehen. Aber Concordia gab sich noch nicht geschlagen und verkürzte wieder. Trotzdem darf man sagen dass wir dem Endstand  gemäss (9:6 ) , um diese drei Tore besser waren an diesem Tag.

Die Steigerung  nach unserem ersten Spiel war deutlich zu sehen und macht uns Mut. Da wir vor allem mehr Platz zur Verfügung hatten und auch von der Einstellung her alles stimmte,  konnten wir dieses Spiel gewinnen. Freuen durften wir uns auch über die jüngeren in unserem Team die gezeigt hatten dass sie noch einiges an Potenzial haben in jeder hinsicht.

 

Zum Schluss noch ein spezielles Lob an unsere Spieler Devin Merschnig und Max Eggenberger  die bei zwei Situationen bei denen der Schiedsrichter auf Abstoss entschied,  zu ihm gingen und sagten dass Sie den Ball  zuletzt berührt hatten worauf es dann beides Mal  Eckball für Concordia gab .

 

Thomas Rohde Coach Ea