> Zurück

SC Binningen Dc: Kantersieg auf dem Bachgraben...

Ueli Meier 22.09.2012

Wäre an diesem Tag das Spiel auf einem Naturrasen angesetzt worden, dann hätten der Trainer und die Spieler einen freien Samstag gehabt. Aber „wäre“ und „hätte“ trafen nicht ein, da das Spiel auf dem Kunstrasen Bachgraben durchgeführt wurde.

Als das Team die Pommes-Frage im McDonalds Allschwil zelebrierte, goss es draussen in Strömen. Auch kurz vor Spielbeginn öffnete der Himmel nochmals alle Schleusen und somit war klar, dass das Einlaufen eher zu einer kurzen Angelegenheit wurde. Trotzdem war die Mannschaft hoch konzentriert und bereit für dieses Spiel.

Schon nach 2 Minuten gingen wir in Führung und das Pressing der Binninger Mannschaft gegen den FC Telegraph führte zu weiteren Toren. Mit einer 2:3:3 Formation erzeugten die Binninger Spieler enormen Druck gegen das gegnerische Tor. Die Tore wurden schön herausgespielt, die Spieler hielten sich an die Positionen und liessen den Ball laufen.

Das Endresultat von 1:13 spricht eine deutliche Sprache. Was mich heute besonders gefreut hat, war die Tatsache, dass diverse Spieler versuchten, auch mit dem schwachen Fuss einen Pass oder einen Schuss zu wagen. Was mich weniger freute, war heute der Umgang der gegnerischen Trainer mit den eigenen Spieler. Die SpielerInnen vom FC Telegraph taten mir leid, doch es war nicht in meiner Kompetenz, das unfaire Verhalten dieser Trainer zu unter-binden. Würde ich dies mit meinem Team machen, dann müsste ich zu Fuss nach Hause gehen…

Mich freute einfach, wie die Abläufe, welche wir im Training immer wieder trainieren, nun auch im Spiel umgesetzt werden. Auch die Kameradschaft innerhalb des Teams ist Gold wert. Nun kommen bald die starken Gegner aus dem Laufental, doch wir werden weiter hart trainieren und auch für diese Spiele bereit sein.

Die Pommes-Frage ist noch nicht ganz geklärt. Obwohl wir heute nach dem Genuss dieser doch umstrittenen Nahrung gewonnen haben, wird der Spitzenkampf vom 13. Oktober 2012 in Laufen weitere Informationen zu dieser offenen Frage liefern. Nach dem McDonald Münchenstein und dem McDonalds Allschwil werden wir dann den McDonald Therwil besuchen, dort sollen die Pommes besonders lecker und energiereich sein…

Herzlichen Dank an die Unterstützung der Fans, meinem heutigen Assistenztrainer Daniel (der Posten wäre immer noch zu haben), und vor allem ein dickes Lob an die Mannschaft. Es macht Spass diese Jungs zu trainieren und deren Fortschritte zu beobachten.

Auch wenn der Trainer heute einmal ohne die Nummer 8 das Spiel coachte, auch wenn es halt sehr nass und kalt war… das Spiel der Spieler vom SC Binningen Dc gibt gute Laune. Weiter so.

 

Folgende Spieler wünschen sich weitere Einsätze im Dc und im McDonalds; Leonardo Godinho, Morris Steinemann, Nicolas Alt, Diyar Duymaz, Captain Lukas Villiger, Noël Willi, Halil Dapar, Yannig Vischer, Stephan Mohler, Andrin Emmenegger, Joël Müller und Cyrill Krummenacher (Knipser vom Dienst)