> Zurück

Dc: Ein wunderbarer Herbsttag...

Ueli Meier 20.10.2012

Schon um 0845 Uhr war ich alleine auf dem Spiegelfeld und genoss die aufsteigende Sonne, der Kunstrasen war leicht feucht und die Temperatur stieg mit jeder Minute an. Was für ein Tag, um diesen Spitzenkampf gegen den FC Riederwald zu bestreiten. In solchen Momenten werde ich ein wenig eifersüchtig auf meine Junioren und möchte am Liebsten selber mitspielen, aber eben…

Dafür darf ich eine topmotivierte Mannschaft auf diesen Spitzenkampf vorbereiten, begleiten, und da ist es selbstverständlich, dass die Leibchen, Hosen und Stulpen bereits vor der Besammlungszeit in der Kabine hängen. Danke an Edmond Schaub für die Hilfe beim Aufhängen der Dresses. Auch die Profis haben diesen Service, warum denn nicht auch das Dc vom SC Binningen.

Für diesen wichtigen Match konnte ich Alain Willy, Trainer vom Dd, als Hilfe engagieren. An dieser Stelle herzlichen Dank Alain für Deinen Einsatz. Zu Zweit geht es eben an den Spielen einfacher.

Die Einlaufphase wurde wie immer sehr konzentriert angegangen. Die Spieler haben langsam begriffen, dass der Match eben schon lange vor dem Anpfiff beginnt. Schon während dieser Phase war mir bewusst, dass es ein gutes Spiel geben wird. So war es den auch. In der 1. Halbzeit hatten beide Mannschaften ihre Chancen, das Spiel ging hin und her. Gerade im Mittelfeld wurde um jeden Ball gekämpft und die Nr. 10 vom FC Riederwald hatte starke Momente. Doch Captain Lukas Villiger und Jan Meier konnten mit einer beeindruckenden Manndeckung abwechslungsweise die Kreise des talentierten Fussballers aus Riederwald stören. Die letzten 10 Minuten der ersten Halbzeit gehörten dann dem Binninger Team. Mit schönen Spielzügen wurden einige Chancen herausgespielt. Doch es blieb bis zum Pausenpfiff beim gerechten 0:0.

In der zweiten Halbzeit wurde noch konsequenter im Mittelfeld Manndeckung praktiziert und dies zeigte langsam Wirkung. Halil Dapar, Yannig Vischer und Andrin Emmenegger liessen ihren Gegenspielern kaum Zeit, den Ball anzunehmen. Während einer Druckphase konnte Noël Willi aus ca. 8m vor dem Tor einen Abpraller verwerten. Wir gingen somit 1:0 in Führung. Der Match war jedoch noch lange nicht entschieden. Der FC Riederwald hatte immer wieder Chancen, doch die Glückgöttin Fortuna war heute auf der Seite unseres Goalis Leonardo Godino. Die Verteidigung mit den Spielern Edmond Schaub, Joël Müller, Benji Aufdereggen, David Mauduit und Stephan Mohler konnte sich bei den jeweiligen Zeiteinsätzen nicht über mangelnde Arbeit beklagen. Die Bälle wurden nun einfach nach vorne oder nach aussen „gedrescht“. Während dieser Druckphase vom FC Riederwald erzielte Diyar Duymaz mit einem wunderschönen Tor das 2:0 für den SC Binningen. Nun war die Partie entschieden. Nach dem Schlusspfiff lagen sich die Spieler in den Armen und jubelten wie nach einem Cupsieg. Der Jubel war berechtigt, denn eine weitere  Hürde auf dem Weg zum Gruppensieg wurde genommen. Gratulation zu dieser tollen Leistung.

Die Herbstsonne wärmte mein Gesicht, die Spieler wärmten mein Herz. Nach meinem Schlaganfall und meiner Herzoperation im Frühjahr war ich mir nicht sicher, ob ich solche Momente noch erleben darf. Ich darf und wie… Ich geniesse diese Minuten speziell und freue mich mit den jungen Spielern vom SC Binningen Dc. Danke für Euren Einsatz.

Weiter danke ich wiederum dem Helfer-Team für die grossen und kleinen Einsätz, wir freuen uns auf die letzten beiden Spiele gegen Röschenz und Allschwil.

Man kann sich fragen, ob es Sinn macht, im Kinderfussball Berichte zu schreiben und Spiele zu analysieren. Ob die Kinder lieber verlieren oder gewinnen oder ob es Ihnen egal ist, darüber wird auch immer diskutiert. Als Trainer möchte ich meinen Spielern einfach ein gutes Gefühl mit auf den Lebensweg geben und dazu gehören eben vor allem Erfolge und tolle Resultate. Dies stärkt das Selbstvertrauen, gibt Motivation und einen gesunden Ehrgeiz, etwas im Leben zu erreichen. So profitiere ich heute noch von einer gesunden „ehrgeizigen“ Juniorenzeit beim F.C. Basel. Und diese Gefühle und Emotionen möchte ich an meine Spieler weitergeben, egal ob im G, F, E oder jetzt im D.

 

Folgende Spieler wärmten neben der Herbstsonne die Herzen der Zuschauer und der Trainer: Leonardo Godinho, Edmond Schaub, Joël Müller, Benji Aufdereggen, David Mauduit, Diyar Duymaz, Captian Lukas Villiger, Jan Meier, Noël Willi, Halil Dapar, Yannig Vischer, Stephan Mohler, Andrin Emmenegger und Cyrill Krummenacher