> Zurück

Überzeugendes Fa bei herrlichem Herbstwetter

Kaiser Durisch Chris 21.10.2012

Es war ein wunderschöner Herbsttag, als das Fa beim Turnier in Sissach ihren Trainer sowie die zahlreich mitgefahrenen Zuschauer mehr als zufrieden stellte. Gleich das erste Spiel, sonst meistens eher verpennt, konnte gegen Black Stars siegreich gestaltet werden. Lange war das Spiel recht ausgeglichen, wobei wir die etwas feinere, technische Klinge führten. In der Schlussphase gelang uns dann ein etwas zu hoher 4:1 Erfolg.

Den Meister erhielten wir dann im zweiten Spiel gegen Biel-Benken gezeigt, zumindest von deren erster Wahl: Nach fünf Minuten hiess es bereits 0:4, wobei die physisch starken Biel-Benkemer uns immer wieder mit Weitschüssen überraschten. Toll war die Stimmung in der SCB-Mannschaft, die nie aufgab und dann, als die Biel-Benkemer auswechselten, sich wieder herankämpften, letztendlich allerdings doch mit 3:6 unterlagen.

Im dritten Spiel gegen Therwil gelang uns ein souveränder 7:0 Erfolg, wobei Xavier Weiss mit seinen fünf Toren über sich hinaus wuchs. Schön war auch der direkt verwandelte Eckball von Kilian Rumpf, wobei nicht ganz klar ist, ob er dies wirklich so gewollt hat ....

Das Schlussspiel gegen Sissach war dann eine ganz enge Geschichte. Zwar gerieten wir nach geschätzten zehn Sekunden mit 0:1 in Rückstand, doch auch hier zeigten die Spieler viel Moral und konnten das Spiel ausgeglichen gestalten. Nachdem bei der Hälfte der Zeit auch das zweite Gegentor fiel, ging nochmals ein Ruck durch die Mannschaft. Timo Schöni konnte dann zwar etwa vier Minuten vor Schluss zum 1:2 verkürzen, doch nutzten wir in der Schlussphase zwei gute Chancen leider nicht und mussten den Sieg dem Gastgeber überlassen.

Für mich als Trainer war die Bilanz mit zwei Siegen und ebenso vielen Niederlagen nicht "nur" ausgeglichen. Das Team hat in allen vier Spielen überzeugt und kämpferisch wie auch spielerisch grosse Fortschritte erkennen lassen. Deshalb ganz herzliche Gratulation an Kilian Rumpf (ein Tor und einmal Goalie), Timo Schöni (zwei Tore und einmal Goalie), Xavier Suter (zwei Tore), Ylli Thaki, Tobias Hasler (drei Tore), Xavier Weiss (fünf Tore und einmal Goalie), Matteo Cencigh (ein Tor und einmal Goalie), Daniel Ingebrand (ein Tor).