> Zurück

Unser erstes Hallenturnier in dieser Saison, Black Stars Pfaffenholz in Basel...

Tobias Bürgin/sk 16.11.2012

16. Hallenfussballturnier des FC Black Stars, 11. Nov. 2012

 

Spiel 1 vs Amicitia Riehen - 0:1

Wir kassierten grad am Anfang einen nicht unhaltbaren Treffer. Hernach wogte das Match auf und ab, wobei sich die unseren gute Chancen
erarbeiteten. Aber der Ball wollte nicht rein und so verloren wir mit dem einen Treffer unterschied. Schade, den es waren nur Kleinigkeiten, die da den Unterschied machten.

Spiel 2 vs US Olympia - 1:4

Diesem Gegner waren wir über weite Strecken ebenbürtig, wobei unsere
Spieler im Gegensatz zum Gegner ganz einfach das Toreschiessen vergassen. US Olympia war sehr effizient, und so war der Penalty der uns
zugesprochen wurde,(Foul an Jon Aliu) Resultatkosmetic. Schön verwandelt übrigens Von Alex Kostic.

Spiel 3 vs Möhlin-Ryburg 1:2

Auch in diesem Spiel, waren es wieder nur Kleinigkeiten, die den Unterschied im Resultat wiederspiegeln liessen. Dem 2ten Tor des Gegners, liess Seya Frieden ein schönes Tor folgen. Sie gaben alles, aber eben die 10 min pro Spiel waren grad etwas zu kurz.

Spiel 4
vs SC Dornach 0:2

Kurz gefasst, Dornach war besser, und hätte noch höher gewinnen können. Es wurde gerannt und geackert, aber das Beste kam noch . . .

Spiel 5 vs FC Black Stars 1:0

Beim betreten des Spielfeldes, spürte ich dass jetzt etwas fällig war. Ich denke, dass beide Team's sich absolut ebenbürtig waren. Doch diesmal war uns das Glück des Tüchtigen hold. Sven Tenger markierte den Führungstreffer, und die Jungs waren einfach nicht mehr gewillt diese Führung abzugeben. So war bei uns allen die Freude gross, und die Motivation für's letzte Match wieder top  .....

Spiel 6
vs Amicitia Riehen 0:0

Da der FC Telegraph unser eigentlich letzter Gegner nicht anwesend war spielten wir nochmals ein Spiel unter dem Stern der Freundschaft.
Obwohl es nicht mehr um Punkte ging, und wir jeweils mit einem Mann mehr auf dem Feld waren, spielten wir ein Remis. Da sah man, dass wir Amicitia praktisch ebenbürtig waren und wir im ersten Spiel unglücklich veloren hatten.

Fazit: Die Umstellung vom grünen Rasen in die Halle gestaltete sich
schwieriger als erwartet. Ab dem 3. Match, fanden sich die Jungs in der Halle aber immer besser zurecht. War es doch das erste Hallenturnier in diesem Jahr. Was Klasse war, dass die Motivation der Jungs trotz der durchwachsenen Resultate nie im Keller war!! Ausschlaggebend waren meistens nur Kleinigkeiten, welche sich im Resultat niederschlugen. Das das Match gegen die Black Stars gewonnen wurde, war dem enormen Kampfgeist unserer Mannschaft zu verdanken, die einfach alles Können und Glück auf Ihre Seite zwangen. Das kommt gut so . . .

Aufgeboten waren : Alessio Beer, Aleksandar Kostic, Seya Frieden, Jon Aliu, Sven Tenger, Adar Duymaz und Massimo Massoch