> Zurück

Spektakel angekündigt, Spektakel geboten

Durisch Luc 29.04.2014

Eine Woche nach einem grossartigen Fight gegen Kleinhüningen stand am Samstag schon die nächste schwere Prüfung auf dem Programm. Diesmal in Form vom FC Dardania, welcher bekanntlicherweise ein nicht einfach zu spielender Gegner ist.  Erschwerend für die Dritte kam dazu, dass wiederum einige Leistungsträger nicht anwesend waren (Ferien, Ausflüge, Familienfeste....), sodass man eigentlich gewarnt war, dass das hier keine einfach Sache werden würde!

Kurz vor 18.00 führte der Schiedsrichter die beiden Mannschaften zum Mittelkreis. Zur grossen Freude der Dritten Mannschaft wurde dem Aufruf nach Unterstützung von einer Fangruppe Folge geleistet, welche die Mannschaft mit „Wundercherzli- Pyro“ lautstark begrüsste. 

Das Spiel startete mit einer konzentrierten Binninger Mannschaft, man hatte das Geschehen in den ersten zehn Minuten gut im Griff und kam auch zu einer 100%- Torchance. Nach rund 20 Minuten erwischte es Torhüter Bee übel, als er einen heftigen Zusammenprall mit einem heranstürmenden Dardanianer hatte. Die darauffolgende Pause und das übermässige Geschwätz der gegnerischen Mannschaft taten der Dritten überhaupt nicht gut. Man verlor anschliessend komplett den Faden. Was die Zuschauer in den nächsten 20 Minuten zu sehen bekamen, war alles andere als gute Werbung in eigener Sache: Zuerst erfolgte eine schöne Einzelleistung eines gegnerischen Stürmers, welche die 0-1 Führung brachte und fünf Minuten später verhielt sich das Binninger Innenverteidigerduo reichlich ungeschickt, was zur Folge hatte das Schirmer mit Rot wegen Notbremse vom Platz flog und Camenzind sich in der gleichen Aktion verletzte und ebenfalls ausgewechselt werden musste. Als sich dann ein paar Zeigerumdrehungen später auch Reut noch verletzte und mit Verdacht auf eine schwere Knieverletzung ausgewechselt werden musste, musste man doch ernsthafte Sorgen um die Dritte haben. Und als ob das noch nicht genug gewesen wäre, scheiterte Fumagalli kurz vor der Pause mit einen Penalty an der Lattenunterkante!

So ging man mit gesenktem Haupt zu zehnt und mit 0-1 Rückstand in die Pause. Mit einer lautstarken, energischen Rede versuchte Trainer Weber das Team wieder in die Spur zu führen, entsprach doch das Gezeigte überhaupt nicht dem Charakter dieser Mannschaft!

Und tatsächlich, das Rumgeschriene schien die Wirkung nicht verfehlt zu haben. Die Binninger nahmen nun plötzlich mit einem Mann weniger das Spiel in die Hand. Da der Gegner praktisch nur mit langen Bällen auffuhr, konnten die Binninger mit einem 4-3-2 System spielen und Musardo im Zentrum konnte das Spiel immer wieder  ankurbeln. Der nach vorne gerückte Fumagalli konnte sich immer wieder über die linke Seite durchsetzen und für sehr viel Gefahr sorgen. So auch in der 55. Minute, als seine Hereingabe in der Mitte einen Abnehmer in der Person von Thomas Scherrer fand, welcher sich durchsetzte und den vielumjubelten Ausgleich erzielen konnte.

Auch der zwölfte, respektive nun elfte Mann auf der Tribüne glaubte nun wieder an die Mannschaft und peitschte diese lautstark nach vorne. Und so war es zehn Minuten später wiederum Fumagalli, welcher sich über links durchsetzte, in den 16er vordrang und das Leder in die Maschen haute! Die Dritte war nun wieder die Dritte, wie man sie gerne von Anfang an gesehen hätte, man kämpfte beherzt, unterstützte einander gegenseitig und kontrollierte das Spiel vollkommen. Den Schlusspunkt setzte in der 88. Minute Musardo, als er eine schöne Kombination zum 3-1 abschloss. Somit war der  „Mist gekarrt“ und der 9. Sieg in Serie Tatsache!

Unter den Fangesängen der A- Juniorenultras ging es anschliessend auf die Auslaufrunde und dann mit einer Kiste Bier in die Kabine.

Einmal mehr war es grossartig mit anzusehen, wie sich die Mannschaft ins Zeug legte und dieses Ding mit Wille, Kampf und Teamgeist drehte! Allerdings wäre es schön, die Nerven des Trainers einmal ein bisschen weniger zu belasten und 90 souveräne Minuten abzuliefern.....

 

Ein riesiges Dankeschön an die A- und B- Junioren, welche für diese grossartige Stimmung sorgten!

 

SCB3 – FC Dardania

 

SCB3: Bee; Gizze, Schirmer ( 28. Rot), Camenzind (30. M. Fumagalli) Honauer; Lischer, T. Fumagalli, Eichler, Scherrer; Reut (34. Meyer), Musardo

 

Tore: 22. 0-1, 55. 1-1 Scherrer (T. Fumagalli), 66. 2-1 T. Fumagalli, 88. 3-1 Musardo