> Zurück

Db mit unglücklicher Niederlage

Durisch Luc 31.03.2014

Heimspiel Db, Spiegelfeld 14.15 gegen FC Reinach b, 2:3

Hans Meyer war ein mit Sarkasmus gesegneter Bundesliga-Trainer aus dem ehemaligen Osten Deutschlands. Vor ein paar Jahren tat er als noch aktiver Trainer vom FC Nürnberg vor versammelter „Wichtigkeit“ kund: „Eins kann ich euch versprechen, wir werden nie mehr verlieren!“, dafür erntete er ungläubiges Staunen und hielt auf seine feinsinnige Art allen vor Augen, dass beim Fussball Anspruch und Wirklichkeit - mit grosser Hartnäckigkeit - beinahe immer weit auseinander liegen und vom Trainer Unmögliches verlangt wird.

Ganz anders verhält es sich natürlich bei unserem Db, hier liegen Anspruch und Wirklichkeit nicht auseinander…

Eigentlich waren wir nach dem letzten Heimspiel, vor dem schönen neuen Garderobengebäude zu frustriert, um noch irgendetwas zu sagen, geschweige denn zu schreiben. Wir tun es trotzdem: Zweimal in Führung gelegen durch eine überragende Kemi und dem flinken, wuseligen Elias, verloren wir die Contenance und mussten nach zweimaligem Ausgleich in den letzten Minuten auch noch den Siegtreffer, durch die abgeklärt spielenden Reinacher, hinnehmen.

Wir hatten das Gefühl die bessere Mannschaft zu sein und das führt uns unsererseits zu der trotzigen Aussage: Eins können wir Euch versprechen, (so) werden wir nie mehr verlieren…

Von Martin Schoch

 

Spielbericht Binningen Db gegen Fc Reinach Db 2:3

Die Binninger waren zu Beginn das stärkere Team in einer ansonsten ausgeglichenen Partie und konnten nach einer 28 Minuten in Führung gehen. Kemi verwandelte einen Abpraller nach einer Ecke souverän im rechten Eck. Die Binninger hatte noch zwei weitere grosse Torchancen, als Marlon in der 32 Minute frei vor dem Tor auftauchte und sein gefühlvoller Heber leider das Tor verfehlte.  Adebayo ging es eine Minute später nicht besser, er  erlief einen Ball und setzte den Schuss an den Innenposten.

Bereits drei Minuten nach der Pause wurde die gesamte Binninger Abwehr überlaufen, der saubere Pass von der Grundlinie fand einen Abnehmer und es stand 1.1.  Das Spiel wurde aus Binninger Sicht nun zerfahrener und viele Pässe erreichten den Mitspieler nicht. Dann nahm sich Marlon ein Herz und startete einen Sturmlauf auf der rechten Seite, seine Flanke vollendete Elias in der 48 Minute zum 2:1 für Binningen. Die Freude dauert nur kurz. Bei einer Reinacher Ecke stimmte in der Binninger Abwehr die Zuordnung nicht, der frei gespielte Stürmer schoss den Ausgleich zum 2:2.

Nun entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, allerdings praktizierte die Mannschaft aus Reinach das bessere Zusammenspiel. Drei Minuten vor Abpfiff entwischte ein Reinacher Stürmer der Verteidigung und vollendete zum 2:3 Endstand.

 

Bericht von Andreas (mit Unterstützung von Thomas)