> Zurück

SC Binningen Db in Riehen bis ins Finale

Durisch Luc 15.03.2014

SC Binningen Db in Riehen bis ins Finale

Mit grossem Einsatz und effizientem Spiel gelingt dem Binningen Db der Einzug ins Finale in Riehen.
Es war das Turnier der Frühaufsteher, denn bereits um 8.30 begann das erste Spiel der Binninger gegen Amicitia Riehen Dc. In einen ausgeglichen Spiel erzielte Binningen das erste Tor durch einen sehenswerten Heber. Binningen konnte diesen Vorsprung verteidigen und gewann diese Begegnung mit 1:0

Im zweiten Spiel trafen wir auf VFR Kleinhüningen. In diesem, von den Gegnern sehr körperbetont gespielten Partie gelang Binningen der erste Treffer. Doch Kleinhüningen blieb durch seine schnellen Stürmer stets gefährlich und konnte noch zum 1.1 ausgleichen. Unser Gegner legte nun eine immer härtere Gangart ein und so war der Trainer froh über diesen einen Punkt und dass kein Spieler ernsthaft verletzt wurde.

Mit diesen erreichten vier Punkten waren wir in einer guten Ausgangslage für die letzte Begegnung gegen US Olympia. Binningen war die spielbestimmende Mannschaft und ging erneut mit 1:0 in Führung. Gefahr kam lediglich dadurch auf, dass der Schiedsrichter nach einem unerlaubtes Tackling im Strafraum auf den Siebenmeterpunkt zeigte. Er wurde jedoch durch den Oberschiedsrichter korrigiert. Der anschliessende Freistoss blieb ohne Erfolg und Binningen gewann dieses Duell ebenfalls mit 1:0

Nun waren die Binninger mit drei Toren und sieben Punkten auf Platz 1 der Gruppe 1. Wir bekamen im Halbfinale erneut eine Mannschaft aus Riehen als Gegner. Das Dd aus Riehen bestand aus sehr grossen Spielern. Binningen kombinierte sich gut durch die Abwehrreihen und erzielte das 1:0. Eine Unaufmerksamkeit in der Abwehr wurde bald darauf mit dem Ausgleich bestraft. Binningen ging schnell wieder konzentriert zu Werke und konnte auf 2:1 und 3:1 erhöhen.  Jetzt waren wir im Finale!

Am letzten Spiel des Turnieres mussten wir erneut gegen Kleinhüningen antreten. Binningen hatte zu Beginn einige gute Szenen, scheiterte aber aus aussichtsreichen Positionen.  Ein Spieler aus Kleinhüningen hämmerte einen Einschuss ungehindert an die Latte das Binninger Tores. Der folgende Nachschuss brachte das 1:0 für unsere Gegner. In  der Folge hatte Binningen erneut gute Chancen konnte den Ball jedoch nicht im gegnerischen Tor unterbringen. Die Auswechselspieler standen schon bereit, da  nutzen die Kleinhüninger eine Unaufmerksamkeit und es stand 0:2.

Das eingewechselte Binninger Spieler machten sich an die Aufholjagd und verkürzten bereits nach wenigen Minuten zum 1:2. Ein schnell ausgeführter Freistoss nach einer unerlaubten Torwartrückgabe führte zum verdienten 2:2 Ausgleich. Nun gab es Chancen auf beiden Seiten. Binningen warf noch einmal alle Kräfte nach vorne und kam zu einer weiteren Grosschance. Doch der darauf blitzschnell vorgetragene Konter wurde, vom besten Stürmer der Kleinhüninger, zum 3:2 Endstand abgeschlossen.

Natürlich waren die Binninger nach diesem grossen Einsatz zunächst etwas enttäuscht über den zweiten Platz. Doch bereits bei der Siegerehrung konnte wieder gelacht werden. Trainer Andreas Krapp ist sehr zufrieden mit dem grossen Einsatz seiner Spieler und freut sich darüber, dass zahlreiche Ideen aus dem Training umgesetzt wurden.

Auf dem Bild zu sehen sind

stehend:  Livio. Guiliano, Elias, Ogulcan, Marlon, Kemi und Trainer Andres Krapp

im Vordergrund: Fiona, Emil, Leonardo und Xenia, ohne Foto Adebayo