> Zurück

Die Siegesserie beim DB gerissen

Durisch Luc 29.05.2014

24. Mai 2014 Binningen Db Spiel Auswärts gegen Röschenz, 3:2 für Röschenz

Die kleine Siegesserie des Db zerbricht am Röschenzer Bollwerk

Wir hatten kein gutes Gefühl, als wir den langen Weg nach Röschenz unter die Füsse nahmen. Kleines Feld, unangenehmer Gegner und immer wieder knappe Niederlagen. Der Spielverlauf war dann auch gefühlt völlig identisch mit dem Spielverlauf der vorangegangenen Partien gegen diese Mannschaft.

Nach 4 Minuten hiess es bereits 1:0 für den FC Röschenz, unsere Verteidigung war noch nicht zu 100% im Spiel und schon fand Ball und Gegner den Weg zum Tor des SC Binningen. Der SC Binningen war sehr bemüht, diesen Rückstand aufzuholen. Doch so sehr er sich bemühte, die Angriffe blieben auf dem kleinen Feld immer wieder vor dem „16er“ stecken. Wir kamen zu wenig über die Flügel und erspielten auch zu wenig wirkliche Torchancen. Kurz vor der Pause konnten die Röschenzer aus einer nicht zwingenden Torchance gar das 2:0 erzielen.

Die Binninger liessen sich aber auch nach dem 2:0 nicht entmutigen und verstärkten ihre Bemühungen. Sie hatten noch mehr Ballbesitz und in der 40. Minute konnte Kemi mit einem wunderschönen Weitschuss zum 2:1 verkürzen. Leider war das Spiel des SC Binningen zu verkrampft, es fehlte die Ruhe, um abgeklärt zu spielen und den Gegner auch mal kommen zu lassen. Nach einer umstrittenen Szene erhöhte Röschenz – entgegen dem Spielverlauf - gar auf 3:1. Der ganz zum Schluss gegebene Penalty – den Ogulcan sicher zum 3:2 verwandelte - konnte uns mit diesem Spiel nicht mehr versöhnen. So blieb uns nichts anderes übrig, als zerknirscht den langen Nachhauseweg anzutreten.

 

Geschrieben von Martin Schoch