> Zurück

SC Binningen auch nächste Saison in der 2. Liga interregional!

Sportchef 02.06.2014

Dank einem verdienten 4:1 (2:0) Auswärtserfolg beim FC United Zürich schafft unser Fanionteam 2 Runden vor Ende der Meisterschaft den Klassenerhalt. Nun geht es im Abschlussmatch zu Hause am kommenden Pfingstsamstag 7.6.14 (entweder um 16:00 oder um 18:00 Uhr – sh. www.scbinningen.ch) auf der Sportanlage Spiegelfeld gegen den FC Kosova Zürich darum mit einem Sieg noch Tabellenplätze gut zu machen. Fünf Teams sind innerhalb zwei Punkten klassiert.

SCB hoch konzentriert   

Das Heimteam legt zu Beginn ein hohes Tempo vor. Es wurde einige Male brenzlig im Binninger Strafraum. Aber einmal mehr war es Goali Jusufi, der mit zwei Big Saves das 0:0 halten konnte. Dann in der 17 Minute der erste Konter des SCB. Babatongüz bedient Biafora und dieser haut das Leder in der 17. Minute unhaltbar für den Goali zum 0:1 in die Maschen. Bum, dachten sich auch die Zürcher und legten wieder los. Aber die Defensive hielt. Und in der Offensive erkämpfte sich der junge Fonseca an der Strafraumgrenze den Ball und konnte nur regelwidrig gestoppt werden. Alle erwarteten eine Freistossflanke von Babatongüz. Dieser legte aber quer zum aufgerückten Konde auf und dieser traf mit einem phantastischen Schuss aus 20 Metern direkt in Lattenkreuz. Ein Traumtor. Gespielt waren 36 Minuten. Die Zürcher kamen nun nicht mehr so vehement und der SCB brachte die Führung gut in die Pause.

Bum Bum Becker

Der Oldie stand einmal mehr wieder goldrichtig. Sowohl in der 47. Minute als auch in der 56. Minute. Eiskalt verwertete er diese Möglichkeiten und nach noch nicht einer Stunde lagen die SCB ler mit 4:0 vorne. United war geschlagen. Die letze halbe Stunde brachte dann eher die besseren Möglichkeiten für Binningen. Und doch gelang dann in der 86. Minute der United der verdiente Ehrentreffer zum 1:4. Als unmittelbar nach Spielschluss das Resultat (Laufen-Dulliken 2:2) beim Team ankam, war der Jubel gross und die Erleichterung beim Staff enorm

Ein grosses Lob an Trainer und Spieler

Der SCB Vorstand gratuliert und dankt der Mannschaft ganz herzlich zu diesem tollen Erfolg. Die neuen Trainer Diego Vigorito und Pascal Herger sowie Teammanager Alain Burger haben das Team grossartig in dieser Rückrunde eingestellt. Sie haben es geschafft eine echte Einheit zu formen. Aus 12 Partien konnten 18 Punkte geholt werden und dabei siegte man zwei Mal in Zürich. Die Equipe besteht aus vielen SCB Eigengewächsen, welche nun in der 1. Mannschaft bestens Fuss gefasst haben und aufgrund ihres jungen Alters optimistisch in die Zukunft blicken können. Wenn man bedenkt, dass mit Oliver Gehrig (19) und Mehmet Babatongüz (21) zwei Spieler im zentralen Mittelfeld sich zu  Stammkräften entwickelt haben und der 20 jährige Francesco Biafora mit 7 Treffern nur noch ein Goal hinter dem 36jährigen Routinier Becker liegt, dann können wir guten Mutes in die kommende 2. Liga inter Saison blicken. Sportchef SCB

Telegramm: Sportanlage Buchlern ZH: 35 Zuschauer. FC United ZH - SC Binningen 1:4 (0:2). Tore: 17. Min. 0:1 Biafora, 36. Min. 0:2 Konde, 47. Min. 0:3 Becker, 56. Min. 0:4 Becker, 86. Min. 1:4.

SCB: Jusufi; Elmas (67. Min. Buder), Frossard, Konde, Bader; Gehrig, Babatongüz, Fonseca, Hughes; Becker (72. Min. Dauti), Biafora (52. Min. Banholzer),