> Zurück

Fussball 2. Liga inter: SC Binningen punktet beim Meisterschaftsauftakt

Sportchef 18.08.2014

Die ersten beiden Meisterschaftspartien der 2. Liga Interregional Saison 2014/15 sind bereits Geschichte. Das Binninger Fanionteam gewinnt dabei die 1. Partie auswärts in Dornach verdient mit 3:0 (1:0) Toren. In der 2. Partie, ebenfalls auswärts, muss die Equipe von Trainer Diego Vigorito jedoch die 1. Saisonniederlage in Kauf nehmen. Ein einstelliger Tabellenplatz ist die Zielvorgabe der sportlichen Leitung für diese zweite Saison in der SFV Amateurliga. Damit hätte man eines auf ganz sicher. Den Klassenerhalt. Von den 14 Teams steigen 3 Teams ab. Letztes Jahr erreichte man dank einer sehr guten Rückrunde total 30 Punkte und wurde 11. Die ersten drei hat man nun. Der vierte Punkt lag am vergangenen Samstag nach dem späten, aber verdienten, Ausgleich in der 89. Minute zum 1:1 bereit zum mitnehmen. Aber die Spieler wollten mehr und so kam es denn auch, dass man in der 94. Minute einen Konter des Heimteams erhielt und prompt schafften die Seebuben den 2:1 Siegtreffer. Die Partie war danach aus. Erstes Heimspiel am Sonntag, 24.8.2014 um 14:00 gegen den FC Liestal Diesen Sonntag wird unsere Mannschaft (mit neuem Dress) die erste Meisterschaftspartie auf dem Spiegelfeld in Angriff nehmen. Als Gegner kommen die mit hohen Zielvorgaben in die Saison gestarteten Liestaler. Diese haben in den ersten beiden Partien vier Punkte geholt. Unsere Equipe hat durchaus das Potenzial um Punkte zu Hause zu behalten. Mitentscheidend wird sein, ob die taktischen Vorgaben auch konsequent bis zum Schluss umgesetzt werden. Auf Euren Besuch freut sich der SC Binningen. Sportchef SCB Telegramm: Sportanlage Hochweid, 100 Z.: FC Kilchberg-Rüschlikon - SC Binningen 2:1 (1:0). SCB: Jusufi; Honauer (46. Min. Musardo), Kondé, Frossard, Elmas; Fumagalli, Bianchi, Jendoubi, Yildiz (80. Min. Babatongüz); Gehrig (50. Min. Buder), Becker. Tore: 40. Min 1:0, 89. Min. 1:1 Konde, 94. Min. 2:1. SCB ohne Banholzer, Hughes, Ritter (alle abwesend), Thüring, Schmid, Biafora (alle verletzt), Behra (noch nicht spielberechtigt)