> Zurück

2. Liga inter: SC Binningen schlägt den FC Liestal mit 4:2 (1:1)

Sportchef 25.08.2014

Dank fulminanten 10 Minuten in der 2. Halbzeit gelingt der Equipe von Diego Vigorito beim 1. Heimspiel dieser Saison 2014/15 ein verdienter Erfolg über den selbsternannten Aufstiegskandidaten FC Liestal. Somit liegen die Binninger nach drei Spieltagen mit sechs Punkten auf dem guten 6. Platz. Der Start in die Saison ist geglückt. Der Joker sticht Dem in der 71. Minute für Captain Ben Hughes eingewechselten Dominik Buder gelang kurz nach seiner Einwechselung mit zwei schnellen Vorstössen über die linke Angriffseite die beiden vorentscheidenden Assists zur 2:1 Führung (Becker) und zum 3:1 (Biafora). Und als fünf Minuten später der junge Verteidiger Frossard einen Corner des sehr gut spielenden Jendoubis per Kopf zum 4:1 in die Maschinen spedierte, waren die Kantonshauptstädter geschlagen. Torreiche Partie vor schöner Kulisse Die 220 Zuschauer auf Spiegelfeld dem kamen in den Genuss einer torreichen Partie, die in der 1. Halbzeit jedoch noch nicht richtig Fahrt aufgenommen hatte. Das Spiel war noch zu fest von der Taktik geprägt. Es dauerte also bis zur 51. Minute, als der Torreigen eröffnet wurde. Becker hatte nach feiner Vorarbeit von Biafora und Jendoubi sicher das 1:0 für den SCB erzeilt. Ein Stockfehler des sonst tadellos spielenden Binninger Goali Armend "Mäni" Jusufi ermögliche Liestal sieben Minuten später der Ausgleich. Dann folgten die erwähnten 10 Minuten, welche den Lärmpegel auf dem Spiegelfeld merklich in die Höhe schlugen liess. Den unnötig verursachten Foulpenalty fünf Minuten vor Ende der Partie konnten die Gäste zwar zur Resultatkürzung verwerten, aber mehr kam dann nicht mehr. Nun folgt am nächsten Sonntag erneut ein Derby auf dem Sportplatz Margelacker in Muttenz (Anpfiff 15.00 Uhr) gegen den punktgleichen Tabellennachbarn. Kann der SC Binningen seine Siegesserie in den Derbys fortsetzen? Sportchef SCB Telegramm: Sportanlage Spiegelfeld, 220 Z.: Sr. Zgraggen (Luzern) SC Binningen – FC Liestal 4:2 (0:0). SCB: Jusufi; Yildiz (59. Min. Ritter), Kondé, Frossard, Elmas; Banholzer, Fumagalli (29. Min. Babatongüz), Hughes (71. Min. Buder), Jendoubi; Biafora, Becker. Tore: 52. Becker 1:0, 59. Hengel 1:1, 72. Becker 2:1, 74. Min. Biafora 3:1, 79. Frossard 4:1, 85. (Pen.) Hengel 4:2. SCB ohne Gehrig, Thüring (verletzt), Locker, Berra (beide abwesend).