> Zurück

Da mit intesivem Wochenende

Durisch Luc 17.08.2014

Begegnungsturnier bei BCO Alemannia
Auf engen und schwierigen Naturrasenverhältnisse behielt das Binninger Da mit 8:7 Oberhand gegen BCO Alemannia. BCO fanden schneller ins Spiel doch Binningen liess sich vom 0:1 Rückstand nicht aus dem Konzept bringen und konnte bald ausgleichen und die Führung übernehmen. Beim 6:2 Pausenstand sah Binningen wie der sichere Sieger aus.
Doch nach der Pause stürmte BCO mit aller Kraft und konnte den Rückstand bis auf 6:5 verkürzen. Es entstand erneut ein offener Schlagabtausch, bei dem die Binninger die Führung knapp verteidigen konnten.  Es war das Spiel der Erkenntnisse, denn Trainer Fabio probierte viel aus (z. B. Finn und Adebayo im Sturm) bekam aber auch Schwächen in der Verteidigung und im Spielaufbau zu sehen. Insgesamt eine gute Vorbereitung auf das Turnier Nordwestschweiz und die Meisterschaft.

Bei leichtem Nebel und unterirdischen August Temperaturen treffen sich am Sonntag, 17. August Spieler, Trainer René und Andreas, sowie die üblichen Supporter kurz vor 8 Uhr am Kiosk im St. Jakob. Die Stimmung stimmt, nicht aber die Temperatur, die grosse Anzeige zeigt 8 Grad. Wir sind gespannt was wir in Kürze auf dem Platz sehen werden!
 
1.       Match SC Binningen a -FC Reinach a
Im ersten Spiel fällt zuerst nur der FC Reinach auf, sie stürmen unbeirrt in Richtung Binninger Goal. Unsere Spieler versuchen ins Spiel zu kommen, doch gibt es da vorerst nicht viel zu berichten, im Gegenteil, nach einiger Zeit könnte es gefühlt ca. 0:4 heissen, wäre da nicht Max Eggenberger.
Er pariert jeden Reinacher Angriff mit einer Parade, Chapeau Max! Glänzender Einsatz, furchtlos und beherzt vereitelt er jeden Angriff auf unser Goal. Reinach lässt nicht locker, doch plötzlich, was geschieht da? Ein SCB Spieler zieht ungehindert durch die Reihen des FCR in Richtung Goal und schlenzt seinen Schuss unhaltbar ins Netz. 1:0 für Binningen! Nun scheint die Sache gelaufen, Reinach baut ab und wir lassen uns nicht mehr bei jedem Angriff überraschen. Das Resultat hält bis zum Schlusspfiff, bravo die erste Hürde ist genommen.
 
2.       FC Amicitia Riehen a  SC Binningen a
Die Kraftverhältnisse in diesem Match sind sehr ausgeglichen, keines der beiden Teams kann den Anderen überraschen. Das Spiel geht hin und her, die Minuten vergehen und am Ende teilten sich beide Teams die Punkte, ein klassisches 0:0.
 
3.       SC Binningen a – FC Lausen a
Das Spiel der vielen Chancen für uns, 2 Lattenschüsse, einige weitere grosse Chancen, ein in weiten Teilen arbeitsloser Max, die passende Zusammenfassung bis kurz vor Schluss.
Fehlt noch was? Ja, der Siegtreffer, der wird kurz vor Abpfiff doch noch geliefert und damit ist Lausen noch gut bedient. Das zweite 1:0 für unsere Mannschaft.
 
4.       FC Breitenbach a – SC Binningen a
Auch in diesem Spiel weitere Chancen, es geht hin- und her, doch vorerst kann kein Team das andere bezwingen. Dann in der Hälfte scort der SCB 1:0. Es folgen weitere Chancen, doch auch hier bleibt es dabei, mit dem kleinstmöglichen Resultat nehmen wir die Maximalpunktzahl mit.
 
Damit sind wir Gruppensieger und erreichen die Viertelfinals. Dort wartet der 2-platzierte der anderen D-Gruppe auf uns. Wenig überraschend ist dies wieder einmal die Mannschaft des BSC Old Boys.

Viertelfinal:  SC Binningen a – BSC Old Boys a
Ein bewegtes Spiel, der SCB gibt vollen Einsatz, am Anfang haben unsere Spieler die Old Boys Truppe gut im Griff! Doch plötzlich überkommt uns ein Tiefschlaf, ein Goal fällt, doch auf der falschen Seite. Es heisst 0:1 für den BSC. Wir kommen zurück, der Ausgleich fällt – kurz danach noch einen oben drauf - es steht 2:1 für den SCB. Können wir das Resultat halten? Die Supporter fiebern dem siegreichen Ende entgegen, doch es kommt leider anders. BSC gleicht aus, kurz vor Schluss versenken sie einen weiteren Ball in unserem Gehäuse. Das schmerzhafte Endresultat: 2:3 für die BSC Old Boys.

Geschrieben von Andreas Krapp/Christian Hunziker