> Zurück

SCB 3 findet auf die Gewinnerstrasse zurück

Durisch Luc 28.09.2014

SCB 3 findet auf die Gewinnerstrasse zurück

Aufgrund des Neubaus des Garderobengebäudes des SC Soleita Hofstetten, konnten wir die Matchvorbereitung nicht wie gewohnt in der Garderobe vornehmen. Da wir die Erfahrung im Improvisieren hatten, aufgrund der neunmonatigen Bauphase unseres Garderobengebäude, dachten wir, wir könnten mit dieser Situation routiniert umgehen und ohne Probleme den Match in Angriff nehmen. Jedoch kommt es meistens anders als man denkt… Aber alles der Reihe nach…

Nachdem die gesamte Mannschaft den Fussballplatz und den Weg nach Hofstetten gefunden hatte und auch Simon Mesmer (welcher kurzfristig infolge der Verletzung von Francesco Bee sich als Torwart zur Verfügung stellte, er kam mit den Privatchauffeuren Orhan und Adrian, hier nochmals Vielen Dank an Orhan, Adrian und natürlich Simon), konnte der Schiedsrichter, Herr Luginbühl, den Match pünktlich um 20.00Uhr anpfeifen.

Der Start ins Spiel verlief harzig und beide Mannschaften versuchten sich in den ersten Minuten abzutasten. Die Binniger versuchten nach den ersten Minuten das Spiel in die Hand zu nehmen und versuchte den schnellen Michael Pellegrino mit Pässen in die Tiefe oder Höhe zu füttern. Nach circa einer Viertelstunde, gelang es ihm sich durchzusetzen und er wurde im Strafraum Regelkonform mit einer Grätsche von seinem Gegenspieler gestoppt. Nach der Aktion blieb der Spieler von Soleita auf dem Boden liegen und musste verletzt, das Spielfeld verlassen. Man fragt sich ob er doch nicht regelwidrig unseren Stürmer gestoppt hat.

Die verletzungsbedingte Auswechslung von Soleita, brachte für den Trainer von ihnen die erhoffte Wirkung. Nach einem Stellungsfehler der Binniger Hintermannschaft, wurde die Abwehr überlaufen und der Flügel konnte den Ball sicher zum 1:0 für Soleita verwerten. Nach einem erneuten Fehler der Abwehr der Binninger, entwischte der schnelle Alain Servais und konnte zum 2:0 für Soleita einschieben.

Nach diesem Tor musste das Trainerteam eine Änderung vornehmen und brachte den jungen Dariush für Roberto. Auf dem Feld wurde die Taktik auf Pressing umgestellt. Keine Sekunden nach dem Wiederanpfiff, konnte Michi nur noch mittels Foul im Strafraum gestoppt werden. Den fälligen Penalty versenkte Routinier David, wobei er frühere Penaltys schon souveräner versenkt hatte. Wiederum eine Minute nach Anpfiff, setzte sich der frisch eingewechselte Dariush auf dem rechten Flügel durch und legte den Ball in die Mitte wo der freistehende Lischer den Ball im Tor unterbrachte. Keine 5 Minuten später tauchte Turan alleine vor dem Tor auf, jedoch konnte der energische Verteidiger ihn kurz vor dem Torschuss noch hindern. Wer nun dachte die Binniger sind wach und Spielen frisch auf, lag falsch. Kurz vor dem Pausenpfiff kamen die Soleitaner noch zu einem Eckball, welcher den Weg auf glückliche Weise in das Tor fand.

Nach der gezielten Pausenansprache von Dragan und den taktischen Änderungen, gingen die Binninger wieder mit vollem Angriff in die 2. Halbzeit. Die 2. Halbzeit ging gleich weiter wie die 1. Halbzeit aufgehört hatte, und zwar mit offensiven Angriffsfussball auf beiden Seiten. Die Spieler von Soleita kamen aber am hervorragend spielenden Binninger Torwart Simon Mesmer nicht vorbei. Anders als in der 1. Halbzeit machte es diesmal Turan. Nach einer weiteren Vorlage von Dariush, liess er sich nicht zweimal bitten und schloss den Angriff mit einem Schuss in die linke untere Torecke erfolgreich ab. Nun flachte das Spiel wieder ein bisschen ab, aber beide Teams hatten weitehin ihre Chancen um weitere Tore zu erzielen, jedoch scheiterten die Spieler am Torhüter von Soleita oder am Binninger Torhüter Simon Mesmer.

Nachdem sich beide Teams mit einem Unentschieden abgefunden hatten, nahm sich Turan nach einem Eckballabpraller den Ball und zog aus circa 20 Meter ab und der Ball landete via Lattenunterkante im Tor von Soleita. Turan war aber nicht der Torschütze, denn Michael lenkte den Ball (aus offsideverdächtiger Position) ab und machte dadurch doch noch sein Tor am heutigen Abend. Nach der turbulenten Schlussphase, in dem Soleita nochmals alles nach vorne warf, pfiff der Schiedsrichter die Partie ab. Die Freude der Binniger war gross, nachdem man nach 3. Niederlagen wieder auf die Gewinnerstrasse zurückgekehrt ist.

SCB 3: Simon Mesmer, Patrick Lehmann, Noël Schirmer (87. Min. Patrick Lischer), David Camenzind, Colin Meyer (71. Min. Roberto Menoia), Patrick Lischer (79. Min. Dariush Ahmadi), Vasco Iten (79. Min. Luca Osswald), Luca Osswald (46. Min. Turan Argüz), Roberto Menoia (30. Min. Dariush Ahmadi, 71. Min. Sherif Alijovski), Michael Pellegrino, Turan Argüz (38. Min. Joël Fischer)

Geschrieben von Noel Schirmer