> Zurück

Unglückliche Niederlage gegen Kleinhüningen

Kaiser Durisch Chris 22.03.2015

Für uns verwöhnte Kunstrasen-Fussballer ist der Gang auf die Schorenmatte immer ein kleineres Problem: Zwar ist der Rasen gut gepflegt, aber alle Unebenheiten des Natrurrasens bekommt auch der beste Platzwart nicht weg und so mussten wir in der ersten Halbzeit bös unten durch. Schnell schon lagen wir mit 1:4 zurück, wobei unser Tor erst noch auf die Unterstützung des Gegners zurückging, welcher eine Freistossflanke ins eigene Tor köpfte.

Das hartnäckige Nachsetzen von Santiago kurz vor der Pause und sein Tor gegen eine nachlässige gegnerische Abwehr war dann das Startzeichen zu einer besseren zweiten Hälfte. Dort erzielten wir schon früh wiederum durch Santiago den 3:4 Anschlusstreffer und verpassten in der Folge einige gute Gelegenheiten. Knackpunkt war danach ein unglücklicher Entscheid des sonst hervorragenden Schiedsrichters: Nach einem Freistoss, welchen Nicolai noch an die Querlatte lenken konnte, sprang der Ball gut einen halben Meter vor der Torlinie auf, doch der Unparteiische entschied auf Tor für Kleinhüningen. Die Jungs waren konsterniert und wütend zugleich und wollten sofort wieder den Anschlusstreffer erzielen. So vernachlässigten wir die Defensive und kassierten kurz darauf auch prompt das 3:6.

Wieviel Charakter im Team steckt, zeigte sich dann, als die Mannschaft in der letzten Viertelstunde nicht auseinanderfiel, sondern im Gegenteil sich wieder ins Spiel zurückkämpfte. Allerdings blieb ein weiterer Treffer aus, doch können die Spieler mit ihrer Leistung mehr als zufrieden sein. Ziehen sie die richtigen Lehren aus dem Spiel, werden wir bald wieder auf die Erfolgsspur zurückfinden.