> Zurück

Da ohne Fussballglück

Durisch Luc 14.04.2015

SC Binningen Da ohne Fussballglück:

11.04.15: Binningen Da - Old Boys FE 12 1:3

Um 11.45 empfing das Da aus Binningen das Old Boys Team von der Schützenmatte. Es war unser erstes Heimspiel nach den neuen Regeln (Footeco). So wurde ausserdem beschlossen. die Breite des Feldes zu vergrössern und die weissen Linien als Seitenaus zu verwenden. Das Spiel auf das grosse Feld verlangte viel Laufeinsatz von beiden Mannschaften. Beide Teams zeigten wie gewohnt grossen Einsatz, der Spielverlauf war mehrheitlich ausgeglichen, mit leichten Vorteilen für das Binninger Heimteam. Es gab nur wenig Torraumszenen, wie z. B. eine gelungene Kombination von Leo auf Andrin, die in letzter Sekunde vom Torwart abgeblockt werden konnte und auch der Nachschuss von Max brachte nichts ein. Als sich die Trainer bereits auf die Pausenansprache vorbereiteten, sprang einem Binninger der Ball unglücklich an den Arm. Den anschliessenden Elfmeter verwandelten die Old Boys zur glücklichen 0:1 Pausenführung.

Die Binninger hatten sich für das zweite Drittel einiges vorgenommen und begannen stürmisch. Vier Minuten nach Wiederanpfiff versetzte Max seine Gegenspieler am rechten Flügel, hatte sogar noch den Torwart ausgespielt musste dabei aber nach aussen ausweichen und sein Schuss flog über das leere Tor. Das war natürlich Pech, aber es kam für die Binninger noch schlimmer als Adebayo den Ball beim Gegenangriff im Zurücklaufen ins eigene Tor ablenkte. Trotz aufmunternder Worte der Trainer machte dieses Missgeschick dem Binninger Team zu schaffen. Das Selbstvertrauen der Binninger schwand für einen Moment und die Old Boys kamen nun zu eigenen Chancen. In diese Phase starteten nun die Binninger einen Konter, Amin spielte Max gekonnt im generischen Strafraum frei, der passte selbstlos zu Adebayo und plötzlich stand es nur noch 1:2. Der Anschlusstreffer vor der zweiten Pause war hoch verdient und tat den Binninger Spieler, allen voran Adebayo, sichtlich gut.

Im letzten Drittel entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Beide Mannschaften wollten als Sieger den Platz verlassen. Den besseren Start erwischten dabei die Binninger. In der 52 Minute kombinierte sich erneut Adebayo durch die Reihen der Old Boys, seinen Schuss von der Strafraumgrenze konnte der OB-Torwart nur mit einer Glanzparade abwehren. Die Binninger konnten sich weitere Grosschancen erarbeiten, jedoch ohne Torerfolg. In der 59 Minute warf sich dann Max vor den heraneilenden Stürmer und hielt die Binninger im Rennen. Passend zum Spielverlauf aus Binninger Sicht dann das 1:3 für die Old Boys. Ein Fernschuss von OB prallte erst an den rechten Torpfosten, dann vom Kopf von Max ins eigene Tor. So ging ein Spiel zu Ende, das von Binninger Seite niemals hätte verloren gehen dürfen. Ein Elfmeter und zwei Eigentore für OB und auf der anderen Seite ein Tor und ein gutes Dutzend von ungenutzten Möglichkeiten für die Binninger. Kopf hoch, auf zum nächsten Match gegen die Black Stars, wenn möglich mit mehr Glück als heute.  

Andreas Krapp