> Zurück

Feuchter und trotzdem gelungener Giesse-Cup des Da

Krapp Andreas 18.05.2015

Wenn einer eine Reise tut ... ja und so können auch 14 Binninger Fussballer des Da und ihre drei Betreuer so Einiges von ihrer zweitägigen Reise nach Münsingen erzählen. Ein internationales Fussball-Turnier mit 16 Mannschaften aus fünf Nationen erwartete uns. Jede Mannschaft spielte gegen jedes andere Team, also haben wir an diesem Turnier in zwei Tagen 15 Spiele à 15 Minuten absolviert.

Am Freitagmorgen um 8.00 begann die Reise. Um schnell einsatzfähig zu sein, reiste das Team bereits in voller Fussballmontur an. Der leichte Regen aus Binningen hatte sich in der Berner Region zu einem starken Dauerregen verwandelt. So hatten alle Mannschaften an diesem Tag nicht nur mit dem Fussballgegner, sondern auch mit dem Wetter zu kämpfen. Acht Spiele standen für die Binninger an diesem Tag auf dem Programm, und bis auf ein Spiel hat es während allen anderen geregnet, zum Teil in Strömen.

Selbst auf der Ersatzbank war es nass!!!

 

 

Letzte taktische Anweisungen - für einmal im Trockenen.

Leider gelang uns der Start nicht optimal, und wir konnten aus den ersten drei Begegnungen nur einen Punkt gewinnen. Dann aber legten die Binninger einen Zwischenspurt ein und gewannen drei Partien. Am Ende des Tages hatten wir 10 Punkte auf unserem Konto, drei Spiele gewonnen, ein Unentschieden und vier Niederlagen. Besonders die bekannten Teams aus St. Gallen, Young Boys oder Bern West waren an diesem Tag von unserem Team nicht zu bezwingen.

Nun war es Zeit zur Erholung, und nach einem reichhaltigen Abendessen machten wir uns auf in unser Nachtlager, der River Logde in Interlaken. Ausgeruht, getrocknet und aufgewärmt und durch ein Frühstück gestärkt begannen wir den zweiten Tag. Die Trainer forderten ein weiteres Mal von jedem einzelnen Spieler vollen Einsatz und trauten ihrer Mannschaft eine Leistungssteigerung zu. Tatsächlich konnten wir die ersten beiden Spiele des Tages gewinnen. Binningen war nun definitiv im Turnier angekommen.

Die beiden Erfolge hatten uns bis auf Rang sieben der aktuellen Tabelle gebracht. Ein wenig Euphorie kam auf, was bei diesem Turnier noch alles möglich wäre, doch die Ernüchterung folgte bereits im nächsten Spiel mit einer Niederlage gegen eine Mannschaft, die deutlich hinter uns platziert war. Nach Regen folgt Sonnenschein. Diesen hatten wir jetzt am Himmel, doch leider nicht bei unserem eigenen Fussballspiel.

Es gab an diesem Tag noch zwei weitere Niederlagen, ein Unentschieden und zum Abschluss einen Sieg. So landeten wir zum Abschluss des Turniers mit 20 Punkten auf dem 10. Rang. Zwar hatten sich die Trainer insgesamt eine bessere Platzierung erhofft, aber alle Beteiligten kehren mit einem grossen Schatz an Erfahrungen zurück. So hat die Mannschaft einen Tag lang den schlechtesten Wetterbedingungen standgehalten. Beim 2:0 Sieg gegen den späteren Tabellendritten hat die Mannschaft Moral gezeigt und hat eine körperlich deutlich überlegene Mannschaft mit grossem Einsatz und viel Selbstbewusstsein niedergerungen.

Das hat uns gezeigt, was im Fussball alles möglich ist, wenn man an sich und seine Fähigkeiten glaubt. Ein grosser Dank geht an die mitgereisten Fans, die uns unterstützt und am zweiten Tag für frisch gewaschene, trockene Trikots gesorgt haben. Diese Unterstützung und diesen Teamgeist aus Münsingen nehmen wir mit an die nächsten Spiele in der Meisterschaft.