> Zurück

Da gewinnt gegen Reinach

Durisch Luc 11.06.2015

Gegen das Team von Reinach entwickelte sich, trotz der grossen Hitze, ein ausgeglichenes Spiel auf guten spielerischen Niveau. Die Trainer hatten sich auf ein Spiel über die gesamte Spielbreite und auf grosse Tore geeinigt. Den zur Verfügung stehenden Platz nutzen beide Mannschaften aus und zeigten guten Kombinationsfussball, der allerdings jeweils von den gegnerischen Verteidigungslinien gestoppt werden konnte. Dann jedoch in der 24 Minute ein Binninger Angriff über den rechten Flügel, der Ball wird verlängert und landet über Adebayos Hinterkopf im Tor der Reinacher. Kurze Zeit später ein sehenswerter Fernschuss von Amin, den der gegnerische Torwart mit einer Glanzparade aus dem Tordreieck herausholt. Zum Schluss des ersten Drittels noch einmal Aufregung vor dem Binninger Tor, als Max einen Ball erst im Nachfassen festhalten kann. Die 1: 0 Führung der Binninger geht in Ordnung, wir haben vielleicht das beste Drittel des Binninger Da in dieser Saison zu sehen bekommen.

Binningen, nur mit zehn Spielern angereist, hatte in der Pause zwei verletzte Spieler zu beklagen. Zum Glück biss Noah auf die Zähne und lief mit zum zweiten Drittel auf. Das Spiel verläuft wie im ersten Drittel. Binningen mit leichter Überlegenheit in einem abwechslungsreichen Fussballspiel mit wenig Torraumszenen. In der 40 Minuten dann ein Freistoss für Binningen, Distanz, gut 35 Meter zum grossen Tor. Die Trainer animieren Emanuel zu einem Torschuss. Emma muss man dies nicht zwei Mal sagen, er haut den Ball aus der Distanz an die Latte. Amin reagiert als erster und köpft den Ball zum 2:0 ins Tor der überraschten Reinacher ein. Fünf Minuten später die gleiche Situation, wieder führt Emanuel den Freistoss aus doch diesmal kann der Torwart den Ball halten.

Mit 2:0 geht es ins letzte Drittel. Die Traineranweisungen in der Pause sind klar: Diese Punkte müssen in Binningen bleiben. Hoch motiviert betreten die Binninger den Platz zum letzten Drittel. Aber auch Reinach will es noch einmal wissen und bestimmt das Spielgeschehen. Die Reinacher drücken auf den Anschlusstreffer, bleiben aber immer wieder an der von Angelo gut organisierten Binninger Abwehr hängen. Dann eine skurrile Situation, ein Stürmer aus Reinach stösst einen Binninger Abwehrspieler um, Freistoss, aber nicht für Binningen, sondern für Reinach. Der Ball fliegt über die Mauer, Torwart Max bleibt auf der Linie stehen. Das war der Anschlusstreffer, es steht nur noch 2:1 für Binningen. Es folgt eine Angriffslawine des Heimteams, doch das Bollwerk der Binninger Abwehr hält dieser Belastung stand. In der 74 Minute tankt sich Adebayo bei einem Konter durch die Abwehr, doch der Torwart kann seinen Schuss mit den Fingerspitzen um den Pfosten lenken. Das Spiel ist aus. Binningen gewinnt verdient, dank überlegenen Spiel im ersten und zweiten Drittel.                                                                                                                          Andreas Krapp