> Zurück

C1 gibt zum Abschluss noch zweimal Vollgas

Andreas Krapp 14.06.2016

Zum Abschluss einer erfolgreichen Saison gaben die Spieler vom Binningen C1 noch zweimal Vollgas. Angefangen am Samstag auf dem Kunstrasenfeld in Sissach. Im letzten Saisonspiel wollte die Mannschaft noch einmal alles geben. Mit einem 2:0 in der ersten Halbzeit befanden sich die Binninger auf der Siegerstrasse. Eine Unachtsamkeit direkt nach der Pause führte zu einem Penalty und auch zum Anschlusstreffer für Sissach. Doch der Binninger Motor kam wieder auf Touren und Sohail und Adebayo machten mit ihren Toren alles klar für die Mannschaft von Trainer Guido. Das schönste Tor aber viel zum Schluss als Vysnan einen mustergültig vorgetragenen Angriff mit dem 5:1 Abschluss. Stürmerkollege David hatte seinen Gegenspieler stehen gelassen und war auf der rechten Seite in Sprintermanier losgezogen, lief bis zum Fünf-Meterraum und bediente seinen Kollegen mit einem Querpass auf den zweiten Pfosten. Was für ein Tor, so einfach kann Fussball seien. Damit beendet Binningen C1 die Saison mit 27 Punkten auf dem dritten Platz. Ein Erfolg der sich sehen lassen kann.

Am Sonntag zum Saisonabschluss dann noch einmal Vollgas auf der Go-Kart-Bahn in Lörrach-Brombach. Auch hier ging jedes Teammitglied noch einmal bis an seine Grenze. Nach einer eindrücklichen Sicherheitsansprache verzichteten die Spieler darauf einen neuen Rundenrekord aufzustellen. Pizza und ein Getränk war die Belohnung für dieses vorbildliche Fahrverhalten. Ein Dank für die finanzielle Unterstützung dieses Anlasses geht an den SC Binningen und die beiden mitgereisten Väter Andreas und Reto

Natürlich ging dieser Anlass nicht ohne eine Dankesworte der Trainer zu Ende. Guido, Lukas und Andreas bedanken sich bei Ihrer Mannschaft für den grossen Einsatz und die erlebnisreiche Saison. Die besten Spiele konnten wir zusammen erleben, wenn die Mannschaft, trotz individueller Klasse als Team auftrat und gemeinsam agierte. Mit einer guten Einstellung, mentaler Vorbereitung und Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten haben wir viel erreicht. In diesem Sinn wünschen die Trainer allen Spielern weiterhin viel Freude am Fussball und viel Erfolg.