> Zurück

SCB Teams am Sommerturnier

Durisch Luc 22.08.2016

Erfolgreiche Binninger am Sommerturnier

Gleich mit neun Teams war der SCB beim Sommerturnier zu Gast. Trotz Regen und schon sehr herbstlichen Temperaturen durften sich die Teams beim gut organisierten Turnier nur auf den Fussball konzentrieren. Und das taten sie und wie....

Bei den F-Junioren erreichten gleich zwei der drei angetretenen Teams die Ko-Phase. Hamdi, der Trainer des Fds, das mit nur Junioren aus dem jüngeren Jahrgang angetreten und knapp in der Gruppenphase ausgeschieden ist zieht folgendes Fazit: "Mit viel Elan und Freude haben wir unser erstes Turnier bestritten. Trotz 3 Niederlagen(SCB-FC Rheinfelden 0:1, FC Amicitia Riehen-SCB 3:0, FC Möhlin-SCB 2:0) waren die Jungs für das letzte Spiel nochmals hoch motiviert und wollten nicht ohne einen Sieg nach Hause gehen. Dies ist uns dann auch gegen den FC Black Stars mit einem 2-1 Sieg gelungen."

Dem Fb, das ebenfalls nur mit Spielern aus dem jüngeren Jahrgang angetreten ist, gelang der Sprung in die Ko-Phase. Dank zwei Siegen (SCB-Rheinfelden 1:0,  SCB-Birsfelden 2:1), einem Unentschieden (SCB-Amicitia 1:1) und einer Niederlage (SCB-Möhlin 0:5) überstanden die Binninger den Cut relativ souverän. Fb Trainer Chris Kaiser war auf jeden Fall hochzufrieden mit seiner Mannschaft, auch wenn der Sechszehntelfinal gegen den späteren Halbfinalisten Aesch gleich mit 1:8 verloren ging.

Den Junioren des Fa gelang der Sprung in die Sechzehntelfinals sogar noch souveräner. Mit drei Siegen, darunter ein 10:0 Sieg gegen Münchenstein, einem Unentschieden (0:0 gegen Möhlin) und nur einer Niederlage im Auftaktspiel gegen Arlesheim konnte man sogar als Gruppenzweiter in die Ko-Phase einziehen. Im Sechzehntelfinal folgte dann, sehr zum Leidwesen der Trainer eine weniger souveräne Leistung, die leider das Aus bedeutete. Gleich mit 3:0 wurde man von Liestal aus dem Turnier geworfen.

Bei den E-Junioren standen auch zwei Binninger Teams auf dem Feld. Vom Ed fehlen leider die Resultate. Das Eb hingegen erreichte den hervorragenden vierten Schlussrang.

Bei den D-Junioren nahm der SCB wiederum mit drei Teams teil. Von einem der Teams, dem Dc, fehlen leider die Resultate.

Dem Db aber gelang der Sprung in den Viertelfinal leider knapp nicht. Das Trainer Team Mischa und Marco berichtet:" Zum ersten Mal ist das Db Team mit dem neuen Trainerduo Marco Bagaric und Mikhail Belinovich am Sommerturnier angetreten. Mit Freude und Anspannung sind die Spieler ins Turnier gestartet und haben mit großem Elan das erste Spiel gegen Black Stars angefangen. Leider mussten wir nach einer kurzen Zeit den ersten Dämpfer verdauen, dann wir bekamen einen Gegentreffer. Da der unerfahrene Schiri das Spiel drei Minuten früher abgepfiffen hatte haben wir das Auftaktspiel verloren, obwohl wir in den letzten fünf Minuten die bessere Mannschaft waren. Die nachfolgenden zwei Spiele gegen Kaiseraugst (1:1) und Therwil
(0:0) haben wir unentschieden gespielt, das letzte Spiel gegen Liestal haben wir 1:0 gewonnen. Leider haben die fünf Punkte nicht gereicht um ins Viertelfinale zukommen. Wir belegten in der Gruppe 5 nach Kaiseraugst und Black Stars den dritten Rang. Da wir aus diversen Gründen nicht in Bestbesetzung angetreten sind können wir mit dem Ausgang zufrieden sein.

Das Da qualfizierte sich hingegen für die Ko-Phase, wo sie unglücklich scheiterten. Die Trainer Elio und Rene fassen das Turnier wie folgt zusammen: " Das erste Sommerturnier ist bereits Geschichte, und das von uns gesteckte Ziel Viertelfinal wurde erreicht. Leider mussten wir uns gegen Riehen im Penalty Krimi 3-2 geschlagen geben. Im Turnier hatten wir einen super Start, Sissach und der FC Zeinigen konnten mit einem 2-0 und einem 2-1 besiegt werden. Trotz einer Niederlage und einem unentschieden konnten wir den Gruppensieg feiern."

Unsere einzige Vertretung bei den C-Junioren, das C2 erreichte ebenfalls die Ko-Phase, die aber auch für die ältesten Binninger an diesem Turnier das Ende bedeutete. Trainer Williams schildert: Das erste Spiel gegen Steinen ging mit 0:1 verloren. Wir haben uns einen besseren Start
gewünscht. Es war ein ausgeglichenes Spiel. Am Schluss hat uns ein bisschen
Glück gefehlt.Im zweiten Spiel konnten wir dann einen souveränen Sieg gegen Sissach einfahren, bevor wir im dritten Spiel gegen Türgücü den Sieg aus der hand gaben und uns mit einem 1:1 begnügen mussten. Das vierte Spiel ging dann gegen ein starkes Muttenz mit 4:0 verloren, was trotzdem für ein Weiterkommen reichte. Im Achtelfinal trafen wir dann auf den FC Breitenbach, der alles Gruppenspiele gewonnen hatte. Dort sind wir über uns hinaus gewachsen und es war ein umkämpftes Spiel auf Augenhöhe. Nach zwei knappen Abseitsentscheidungen gegen uns stand es eins zu null für Breitenbach statt eins zu null für Binningen, wobei es blieb. Wir hätten den Sieg verdient, wurden aber für den Aufwand nicht belohnt. Hätten wir in der Gruppenphase so gespielt wie im letzten Spiel,wären wir in der Gruppe besser gestanden und hätten im Achtelfinal einen schwächeren Gegner erwischt. Da muss man sich an der eigenen Nase nehmen.
Wir konnten aber mit einer guten Leistung das Turnier beenden und können vor
allem auf die Leistung beim letzten Spiel Stolz sein. Nächste Woche fängt
die Meisterschaft an. Wenn wir so spielen, wie gegen Breitenbach, wird es
eine gute Saison.