> Zurück

A-Junioren: Arlesheim-Binningen 4:4

Lehmann Benedikt 23.10.2016

Seit den E-Junioren Zeiten treffen diese Mannschaften immer wieder aufeinander. Es sind zwar nur noch wenige Spieler von damals dabei, aber die Spiele waren stets hart umkämpft. Dies sollte sich auch heute nicht ändern. Während wir damals noch um den 1.Platz in der Tabelle spielten, ging es heute darum nicht Letzter zu werden. 
Somit war das Ziel klar. Ein Sieg musste her. Entsprechend startete das Team aus Binningen ins Spiel. Der Gegner wurde unter Druck gesetzt und Chancen erarbeitet. Sieben Schüsse in Richtung Tor in den ersten 15 Minuten war die Ausbeute, jedoch kein Tor. Wieder einmal waren wir vor dem Tor zu wenig effizient. Nach 19 Minuten kam Claude, der nach einer langen Verletzungspause wieder spielen konnte, für Remo ins Spiel. Eine Minute später schoss er mit seiner ersten Ballberührung das 1:0.
Die Erleichterung über den Führungstreffer war gross. Nun sollte es leichter gehen, zumindest dachten das einige. Doch das Gegenteil war der Fall. Der Gegner glich bereits 4 Minuten später aus und kam danach immer besser ins Spiel. In der 36. Minute folgte ein Doppelschlag zur 3:1 Führung für Arlesheim. Danach steigerte sich unser Team wieder und hatte vier Mal die Möglichkeit ein Tor zu erzielen. Eine davon nutzte Yannick zum 3:2 Anschlusstreffer. So war dann auch der Pausenstand.

In die zweite Halbzeit starten wir gut. Wir setzten den Gegner unter Druck. Aber Claude traf vorerst nur die Torumrandung. Kurz danach berührte, nach einem Eckball, ein arlesheimer Spieler den Ball im Strafraum mit der Hand. Penalty für uns. Den versenkte Claude souverän. Nun suchten wir den Führungstreffer. Dabei ging ein Freistoss knapp übers Tor. Im Gegenzug kam der Gegner zu einem Konter und schoss das 4:3. Zudem musste unser Torhüter Martin verletzt aus dem Spiel. Nun ging  der Verteidiger Leon ins Tor. Der musste dann gleich ein paar Schüsse des Gegners abwehren, bevor wir wieder angriffen. Da anschliessend auf beiden Seiten die Torhüter alles abwehrten, blieb es bis zum Ende der regulären Spielzeit beim 4:3. Erst in der Nachspielzeit konnte Lukas noch den glücklichen Ausgleichstreffer erzielen.
Somit bleiben die Arlesheimer auf dem ungeliebten letzten Platz.

Es spielten: Martin, Tom, Leon, Lukas H., Alexander, Lars, Nicolas, Remo, Nebi, Yannick, Loris, Tobias, Simon H. und Claude.